Konsortialprojekt
»Desktop Additive Manufacturing für die industrielle Anwendung«

» Hohe Geschwindigkeit in der Herstellung von
Endprodukten und Prototypen 
 
» Fertigung komplexer Bauteilgeometrien

» Komplexitätsunabhängige Fertigungskosten

» Überblick der Entwicklungen in AM-Technologien mit Desktopvarianten
 
» Gemeinsame Erarbeitung der Einsatzmöglichkeiten 
 
» Ableitung technologischer und wirtschaftlicher Potenziale

» Durchführung von diversen Experten-Workshops zur Erarbeitung von Einsatzmöglichkeiten von Technologien
 
» Durchführung von Best-Practice Besuchen

» Diskussion von zukünftigen Entwicklungen
Nutzung additiver Desktopanlagen
in der Produktion 
_________________________________________

Das Konsortialprojekt richtet sich an den produzierenden Mittelstand und vereint verschiedene Interessensgruppen im Kontext Additive Manufacturing zur Erarbeitung von konkreten Anwendungen und Lösungen für die Nutzung von Desktopanlagen. Hierbei soll gemeinsam in einem Arbeits- und Expertenkreis die Nutzung additiver Desktopanlagen in der Produktion forciert werden.

Während des siebenmonatigen Projekts erhalten alle Teilnehmer einen tieferen Einblick in die relevanten technologischen und wirtschaftlichen Potenziale von Desktop-AM-Technologien. Weiterhin wird eine individuelle Technologieroadmap zur Etablierung additiver Fertigung in Ihrem Unternehmen erarbeitet. Exclusive Einblicke in Unternehmen die bereits erfolgreich Desktopanlagen für die industrielle Anwendung etabliert haben, festigen das Verständnis für eine nahtlose Integration in bestehende Prozessketten.

 
Potentiale
Was sind die Chancen und Herausforderungen 
von AM-Desktopanlagen?
Welche Kosten- und Nutzenvorteile 
bieten Desktopanlagen?

 

Prozesskette
Welches Technologie eignet sich am 
besten für zukünftige Produkte?
Wie kann die passende Qualität von der Entwicklung 
bis zur Nutzung sichergestellt werden?

 

Organisation
Wie gestaltet sich die 
Integration in die Produktion?
Welche Kompetenzen müssen zur Nutzung 
der Technologie aufgebaut werden?

Geschäftsmodelle
Wie kann additive Fertigung neue 
Absatzmöglichkeiten und Wertversprechen unterstützen?
Welche Ertragsmodelle können 
produzierende Unternehmen nutzen?
Interesse geweckt?
Gerne lassen wir Ihnen weitere Informationen zukommen
_________________________________________

Facebook
LinkedIn
Instagram
YouTube
Impressum
IGO3D GmbH | Am Brabrinke 14 30519 Hannover | Öffnungszeiten: Mo-Fr: 09-17 Uhr
Tel.: (0049) 511 89 88 87 - 14 | E-Mail: solutions@igo3d.com
 | Fax: (0049) 511  89 88 87 - 29
Copyright © 2020 | IGO3D, All rights reserved.